4

Warenkorb - 0 Artikel

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Elvira Bach

Elvira Bach

Elvira Bach, 1951 im Taunus geboren studierte ab 1972 an der Hochschule der Künste Hann bei Trier. Anfang der 80er stößt sie zu den "Jungen Wilden" und geht als die einzig international bekannte Frau aus der Berliner Kunstszene hervor. Elvira Bach gehört zu den großen Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts und gilt bei Kunstkritikern als "zurückhaltende" Künstlerin, deren Entwicklung sich in feinen persönlich geprägten Nuancen vollzieht. Wiederkehrendes Thema ihrer Gemälde ist die Frau in ihrer geschlechtsspezifischen Existenz. Die neo-expressiven Arbeiten starker Frauengestalten sind weitgehend Selbstdarstellungen der Künstlerin, hingerissen in ihrer Ambivalenz zwischen Realität und Phantasie von Sinnlichkeit und Energetik. In der ersten Hälfte der 80er Jahre prägen zunehmend erotische Bezüge die Bilder und die Schlange beginnt das Bildgeschehen mitzubestimmen. Erst gegen Ende der 80er Jahre transformiert Elvira Bachs künstlerischer Ausdruck in eine zurückhaltendere Darstellungsweise. Elvira Bach lebt und arbeitet in Berlin.
In absteigender Reihenfolge

     

Artikel 1 bis 1 von 1
In absteigender Reihenfolge

     

Artikel 1 bis 1 von 1
Durchsuchen nach
Kategorie
  1. Kalender (0)
  2. Alle Artikel (1)