4

Warenkorb - 0 Artikel

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Loire
Die Weinanbauregion Val de Loire fasst mehrere Weinanbaugebiete zusammen. Als gemeinsamer Nenner gilt dabei, dass diese Gebiete am Fluss Loire sowie an etwa zehn seiner Nebenflüsse liegen. Des Weiteren sorgt die für französische Verhältnisse nördliche Lage generell für frische, leichte und delikate Weine. Die Produktpalette umfasst dabei trockene und halbtrockene Weißweine, weiße Dessertweine, leichte Rotweine, Schaumweine und Roséwein. Auf einer Länge von 1000 km (von Roanne in der Nähe der Stadt Lyon bis Nantes und Saint-Nazaire) werden ca. 70.000 Hektar Rebflächen bewirtschaftet. Hier entstehen im Bereich der Qualitätsweine jährlich ca. 1.400.000 hl Weißwein und 1.140.000 hl Rot- und Roséwein. Diese Menge entspricht ca. 10 % der französischen Weinproduktion. Innerhalb dieses Gebiets werden nicht weniger als 32 Herkunftsbezeichnungen der Kategorie Appellation d’Origine Contrôlée (kurz AOC) und 15 Vin Delimité de Qualité Supérieur (kurz VDQS) Weine zusammengefasst. Hinzu kommen noch fast 40 verschiedene Vin de Pays. Der Erfolg des Crémant de Loire führte dazu, dass die Loire zum zweitbedeutendsten Schaumweinerzeuger nach der Champagne aufstieg. Die weißen Weine der Weinbaugebiete Coteaux du Layon, Montlouis-sur-Loire, Savennières und Vouvray werden allesamt aus der Rebsorte Chenin Blanc gekeltert. Die aktuell sehr populäre Sorte Sauvignon Blanc ist Basis der weißen Weine von Sancerre, Pouilly-Fumé und Menetou-Salon. Diese Weine verfügen anfangs über ein ausgeprägtes Cassis-Aroma (Schwarze Johannisbeere). Die roten Weine von Saumur, Chinon und Bourgueil beziehen ihren fruchtig samtigen Charakter von der Rebsorte Cabernet Franc. Weitere häufig angebaute rote Rebsorten sind Gamay, Pinot Noir und Malbec. Ob weiß oder rot, in dieser Kategorie finden Sie tolle Weine aus der Weinbauregion Val de Loire.
In absteigender Reihenfolge

     

Artikel 1 bis 6 von 6
In absteigender Reihenfolge

     

Artikel 1 bis 6 von 6