4

Warenkorb - 0 Artikel

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Winzergenossenschaft Königschaffhausen
Die 1933 gegründete Winzergenossenschaft Königschaffhausen zählt gegenwärtig 375 Mitglieder. Unter der Leitung von Geschäftsführer Edmund Schillinger und Kellermeister Reiner Roßwog bewirtschaften sie 190 ha Weinbaufläche: wärmespeichernden Lavaboden und mineralhaltiges Lößgestein am Kaiserstuhl dem südlichsten deutschen Weinbaugebiet mit geradezu mediterranem Klima.Qualität hat für die Königschaffhauser Winzer oberste Priorität. Qualität heißt Maxime der Genossenschaft. Ihr Anspruch erfüllt sich durch die ausgeprägte Individualität, mit der der Weinausbau betrieben wird. Die Königschaffhauser Weine zeichnen sich aus durch ihr feines Geschmacksbild, ihre Nachhaltigkeit und ihre gute Struktur. Die Vielfalt der Burgundersorten bilden die Schwerpunke der Weinerzeugung. Die exklusiven Toplagen heißen „Steingrüble“ und „Hasenberg“. Die vielfachen nationalen und internationalen Auszeichnungen bestätigen der Winzergenossenschaft Königschaffhausen den Ruf des Erzeugers: „Weinbau von Weltruf“. Unter anderem wird die Winzergenossenschaft Königschaffhausen auch in 2003/2004 vom Magazin der Feinschmecker erneut eingestuft unter die besten Weingüter Deutschlands, wiederholt mit der höchsten Bewertung aller Genossenschaften.
In absteigender Reihenfolge

     

Artikel 1 bis 1 von 1
In absteigender Reihenfolge

     

Artikel 1 bis 1 von 1